Support Act aus Australien – 4. Juli 2020 Wildstone Arena

Nuevo Flamenco Rumba oder doch Akustik Progressiv Flamenco Metall? Die „Soundwall“ des Akustik Gitarrenduos OPAL OCEAN beamt uns beim ersten Hinhören auf jeden Fall in hispanische Gefilde. Ob jetzt wirklich spanisch oder doch lateinamerikanisch, haben wir bei dem Gewitter aus unendlich schnellen perkussiven Rhythmen und virtuosen Gitarrenmelodien noch nicht sortieren können, da merken wir auf einmal, dass unser Kopf nickt als würden wir das neue Album von Motorhead hören-wie bitte? Aber ja, ganz einfach, weil das, was wir da hören eindeutig rockt! Und Moment – reden wir hier immer noch nur von 2 Akustikgitarren? Ja, zwar mit gut ausgestatteten Pedalboards, aber ja, das ist ein Akustikgitarrenduo! Ohne Samplemaschinen.

Also, viel Flamenco und Rumba, aber auch viel progressive Rock und Akustik-Metall und dann ist das Ganze über weite Strecken auch noch sehr, sehr funky und bleibt dem anfänglichen Eindruck treu, dass es bei all der rhythmischen Komplexität durchweg rockt. Was das dann unterm Strich nun wirklich ist, das soll ruhig jeder für sich selbst entscheiden, Nuevo Flamenco Rumba oder doch eher Akustik Progressiv Flamenco Rock? Auf jeden Fall begeistert das Gitarrenduo mit dem Neuseeländer Nadav Tabak und dem Franzosen Alex Champ seit seiner Gründung eine sehr breite Hörerschaft.

Kennengelernt haben die beiden sich als Straßen Musiker in Melbourne und dort haben sie jetzt auch drei Jahre lang ihre gemeinsame Musik entwickelt. Ihre Bühne war die Straße und immer wieder natürlich auch Clubs und Festivals, aber gewachsen sind sie und ihre Musik in den unzähligen Stunden, die sie, wie so viele andere exzellente Musiker, in Melbourne auf der Straße gemeinsam musiziert haben. Ihre erste EP haben sie komplett Independent produziert und davon gleichmal über 7000 Stück auf der Straße verkauft. Für die Produktion ihres ersten kompletten Albums holten sie sich mit dem Produzenten Dave Newington und dem Mixing- und Mastering Ingenieur Mark Lewis das perfekte Duo ins Boot.
Ihre Fangemeinde wuchs und mit dem Release dieses ersten Albums „Lost Fabels“ Ende 2016 wurde ein Durchbruch eingeleitet, der sich vor allem online viral seinen Weg brach und sich Anfang 2017 in millionenfach geklickten und hunderttausendfach geteilten Videos weltweit niederschlug. In der analogen Welt folgten viele Festivals in Australien und ausgiebige Touren durch Europa und Kanada 2018 und 2019.  Jetzt ist das zweite Album fast fertig, das im Frühling 2020 released werden wird und mit dem Opal Ocean dann im Sommer ausgiebig zurück nach Europa kommt!
www.opalocean.com.au